top of page

Pour Demain eröffnet EU-Büro in Brüssel

Das neue Büro konzentriert sich auf KI-Politik.




Im Herzen Europas ist Brüssel ein entscheidender Schauplatz für die KI-Politik sowohl in der Europäischen Union als auch darüber hinaus. Als gemeinnützige Denkfabrik ermöglicht uns das neue Brüsseler Büro eine weitere Verbreitung unserer wirkungsvollen, machbaren und vernachlässigten politischen Empfehlungen. Unterstützt durch unseren wissenschaftlichen Beirat und ein breites Netzwerk, ist unser Ansatz auf handlungsorientierte Veränderungen ausgelegt. Dabei versuchen wir die Lücken zwischen Politik, Wissenschaft und Gesellschaft zu überbrücken. Das Büro wird von Jimmy Farrell geleitet, der sowohl institutionelle als auch branchenspezifische Erfahrungen mitbringt.


Parallel zur fortlaufenden Arbeit von Pour Demain an der KI-Politik in den Regierungsgremien des Europarates, der OECD, der G7 und europäischen Normungsorganisationen (CEN-CENELEC) wird sich das neue Brüsseler Büro vorrangig mit der Europäischen Union beschäftigen. Nachdem die weltweit erste horizontale, richtungsweisende KI-Regulierung früher in diesem Jahr (der AI Act) verabschiedet wurde, richtet sich die Aufmerksamkeit nun auf die nächste Phase: die Umsetzung. Da sich KI weiterhin mit atemberaubender Geschwindigkeit entwickelt, wird eine robuste, aber agile Implementierung der neuen Gesetzespflichten besonders wichtig sein. Dies bietet eine vielversprechende Gelegenheit für die vernachlässigten und machbaren politischen Empfehlungen von Pour Demain, um eine positive soziale Wirkung des Gesetzes sicherzustellen.

 

コメント


bottom of page